Relining im Oberwalliserdorf Eischoll

 

Durch das Oberwalliserdorf Eischoll führt ein Dorfbach welcher oberhalb des Dorfs in eine Betonrohrleitung eingeleitet und so durch das Dorf durchgeleitet wird. Die Betonrohre DN 600 wurden mittels Rohrkamera untersucht. Etliche dieser Rohre zeigten erhebliche Schäden an der Rohrsole. Die Schäden waren so gross, dass zum Teil Wasser durch die Löcher im Betonrohr im Erdreich verschwand. Eine Sanierung der Leitung drängte sich somit baldmöglichst auf. Die auf grabenlose Sanierungsarbeiten spezialisierte Firma Frutig Leitungsbau GmbH entschied sich die Leitung in mehreren Teilabschnitten mit dem Reliningverfahren zu sanieren. Beim Reliningverfahren wird mittels hydraulischer Seilzugmaschine eine neue Leitung aus HD-PE Rohre in die alte Betonleitung eingezogen. Diese Sanierungsmethode ist deutlich schneller sowie kostengünstiger gegenüber einer offenen Bauweise. Die ersten beiden Teilstücke mit Längen von 58 Meter und 32 Meter konnten im Frühjahr 2021 erfolgreich abgeschlossen werden.

Impressionen der Baustelle

 

Die Bestandsaufnahme mit einer Rohrkamera zeigte erhebliche Schäden im Bereich der Rohrsohle.

 

Die HD-PE Rohre DA 500 mm wurden mittels LKW mit Spezialauflieger auf die Baustelle angeliefert.

 

Durch die geographischen Gegebenheiten konnte im ersten Teilabschnitt nicht ein vorgeschweisster Rohrstrang eingezogen werden. Es mussten Rohrstücke von 6 Meter Länge geschweisst und anschliessend eingezogen werden. Im Bild das erste Rohrstück mit dem angeschweissten Zugkopf.

 

Am unteren Ende des Altrohrs wurde die Seilzugmaschine mit einer maximalen Zugkraft von 40 Tonnen installiert.

 

Der Rohreinzug beginnt. Das erste 6 Meter lange Rohrstück wird in das Altrohr eingezogen.

 

Das letzte Rohrstück des ersten Teilabschnitts wird zusammengeschweisst und anschliessend eingezogen.

 

Für den zweiten Teilabschnitt konnte ein Rohrstrang von 58 Meter Länge vorgeschweisst werden.

 

Ab der Zwischengrube wird der zweite Rohrstrang eingezogen.

 

Mitten durchs Dorf führt die Leitung. Die engen Platzverhältnisse liessen eine offene Bauweise nicht zu.

 

Das eingezogene HD-PE Rohr DA 500 mm hat den Zugschacht erreicht. Nun kann der Zugkopf abgeschnitten werden.

 

Die fertig eingezogene Leitung kann nun wieder in Betrieb genommen werden.